Login Formular

Login

Login





Passwort vergessen?
.
.

Und was ist mit dem Kind?

Seminar mit Helga Häusler, Hebamme

Eine zunehmende Zahl von Frauen nimmt während der Schwangerschaft, und vor oder nach der Geburt homöopathische Arzneien ein. Nicht immer werden dabei mögliche Auswirkungen auf das Kind in angemessener Weise berücksichtigt. Die Hebamme Helga Häusler erläutert in ihrem Vortrag, was es diesbezüglich zu beachten gilt, was vermieden werden sollte und welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen.

 

Abstract:

Anhand von Kasuistik, Beispielen aus der homöopathischen Literatur und methodologischen Überlegungen soll die These vertreten werden, dass auch ungeborene Kinder während der Behandlung ihrer Mütter auf Arzneigaben reagieren.

Dies findet bisher nur in geringem Maße Berücksichtigung im Behandlungs-Alltag und in der entsprechenden Fachliteratur.

Es soll diskutiert werden, welche Möglichkeiten es gibt, entsprechende Signale und Anzeichen des ungeborenen Kindes zu erkennen und zu deuten.

Es soll sowohl auf mögliche negative Folgen als auch auf erwünschte therapeutische Effekte eingegangen werden.

Diese Überlegungen treffen ebenso auf die homöopathische Behandlung der Mütter und ihrer Kinder während der Geburt und in der Stillzeit zu.

 

Vita:

  • Helga Häusler - Hebamme/Jahrgang 1963.
  • Hebammenexamen 1990 an der Universitäts-Frauenklinik in Tübingen.
  • Seit 1996 regelmäßige Homöopathiefortbildungen.
  • Dozentin für Homöopathie u.a. im Rahmen der gemeinsamen Homöopathiefortbildung des DZVhÄ und des Deutschen Hebammenverbandes. Autorin des Buches „Homöopathie in der Hebammenarbeit“ Verlag Elsevier.
  • Zur Zeit freiberuflich tätig in einer Hebammenpraxis in Stuttgart.


  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.
.

xxnoxx_zaehler