Login Formular

Login

Login





Passwort vergessen?
.
.

Impfstoffe als Nosoden

Vortrag von Richard Krombholz 

 

Abstract

In keiner anderen Therapieform ist das Arzneimittel so im Mittelpunkt wie in der klassischen Homöopathie. Zwar befinden sich bereits tausende gut erforschter Einzelmittel in der Materia Medica, trotzdem kommen immer neue Mittel hinzu. Bei den Impfstoffnosoden handelt es sich um homöopathisierte Allopathika, die ursprünglich im isopathischen Sinne verwendet wurden. Zunächst als reines Ausleitungsverfahren praktiziert. Jede Impfstoffnosode hat aber auch ein eigenes Arzneimittelbild, das sich aus der Toxikologie oder dem Nebenwirkungsspektrum ablesen läßt. Außergewöhnlich ist der Ersatz einer Impfung durch die entsprechende Nosode. Die Anwendung erfolgt entweder impfbegleitend oder ausleitend bzw. zum Lösen einer Blockade. Keine industriellen Fertigprodukte, die Herstellung erfolgt von Hand in öffentlichen Apotheken. Meist höhere Potenzen und kurzzeitige Gabe.

 

Vita

  • (Dr.Richard KrombholzJhg. 1962) aus Ellwangen, stammt aus einer alten Apothekerfamilie.
  • Verheiratet, 4 Kinder.
  • Nach dem Abitur Studium der Pharmazie in Tübingen.
  • Approbation 1987, anschließend Promotion am Lehrstuhl für pharmazeutische Biologie zum Dr.rer.nat (1991).
  • Weiterbildung zum Fachapotheker für Offizinpharmazie (1992) sowie Homöopathie und Naturheilkunde (2010).
  • Leiter der Adler-Apotheke sowie der Apotheke im Ärztezentrum in Ellwangen.
  • Arbeitsschwerpunkt: Herstellung homöopathischer Einzelmittel unter Berücksichtigung historischer Vorschriften.


  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.
.

xxnoxx_zaehler