Kongressprogramm Freiburg 2012

 

Kongressprogramm Deutscher Homöopathie-Kongress 2012

Herunterladen (pdf) 

Login Formular

Login

Login





Passwort vergessen?
.
.

Ebenen der Ähnlichkeit

Vortrag von Gabriele Treutler-Walter

 

Abstract

Die erhobenen Symptome eines Patienten sind stark abhängig von der Art der Fallaufnahme bzw. Befragung des Patienten/der Patientin.

Die gesuchte „Gesamtheit der Symptome“ ist nie objektiv, sondern ist geprägt von der Wahrnehmung des Therapeuten/der Therapeutin.

Die Ähnlichkeit zwischen Arzneimittel-Symptom und Krankheitssymptom kann auf verschiedenen Ebenen hergestellt werden, wobei sich im Lauf der Geschichte der Homöopathie der Schwerpunkt der Ebenen verschoben hat.

Ein Verständnis verschiedener Ebenen der Ähnlichkeit und der Relativität persönlicher Wahrnehmung kann den einzelnen homöopathischen Behandler und die Homöopathie insgesamt bereichern.

 

Vita

  • Jahrgang 1959Gabriele Treutler-Walter
  • Seit 1988 homöopathische Ärztin, seit 1989 niedergelassen als Kassenärztin
  • Ausbildung bei Jürgen Becker
  • 1988-1993 Dozentin bei den Homöopathietagen Bad Boll
  • Weiterbildungen u.a. bei Rajan Sankaran, Henny Heudens-Mast, Jayesh Shah, Willi Neuhold

 



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.
.

xxnoxx_zaehler