Kongressprogramm Freiburg 2012

 

Kongressprogramm Deutscher Homöopathie-Kongress 2012

Herunterladen (pdf) 

Login Formular

Login

Login





Passwort vergessen?
.
.

Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Präzise Mittelbestimmungen mit der Polaritätsanalyse

Vortrag und Seminar von Heiner Frei

Abstract

Die Polaritätsanalyse ist eine neue, in der Anwendung einfache, und reproduzierbare Methode der homöopathischen Mittelbestimmung, die auf der Gradierung polarer Symptome durch Boenninghausen beruht. Die Methode wird vorgestellt, und deren Anwendung bei psychischen Erkrankungen besprochen.

Da die Formulierung von Gemütssymptomen für Patienten wie für Prüfer grossen individuellen Spielraum lässt, ist deren Repertorisation oft mit Unsicherheiten behaftet. Am Beispiel eines Kindes mit Verlustängsten werden Wege einer zuverlässigen Mittelbestimmung bei psychischen Erkrankungen mit Hilfe der Polaritätsanalyse aufgezeigt.

 

Seminar

Vertiefung des Vortrags mit einzelnen Beispielen.

 

Vita

Heiner FreiHeiner Frei ist Facharzt für Kinder und Jugendliche in Laupen/Bern.

  • Staatsexamen in Humanmedizin 1977
  • 1984-1987 Oberarzt für pädiatrische Hämatologie/Onkologie an der Universitäts-Kinderklinik Bern
  • Ausbildung in klassischer Homöopathie durch Dr. M. Furlenmeier und Dr. K.-H. Gypser
  • Homöopathische Lehrtätigkeit seit 1994
  • 2001 bis 2005 Präsident der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Homöopathie

Forschung:

  • Seit 1996 Publikationen von klinisch-homöopathischen Studien über Akute Tonsillitis, Otitis media, ADS/ADHS, homöopathische Methodik
  • 2005 Nachweis einer spezifischen Wirkung hochpotenzierter homöopathischer Medikamente bei Kindern mit ADS/ADHS
  • Entwicklung der Polaritätsanalyse 2001
  • Preisträger der Max Tiedemann-Stiftung 2009


  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.
.

xxnoxx_zaehler