Kongressprogramm Freiburg 2012

 

Kongressprogramm Deutscher Homöopathie-Kongress 2012

Herunterladen (pdf) 

Login Formular

Login

Login





Passwort vergessen?
.
.

Sterbebegleiter des Alten – Hebamme des Neuen

Homöopathisches Heilen als Teil eines notwendigen Wandels. Eine Danksagung an die Lebenskraft aus tiefenökologischer Sicht.

Vortrag von Wolf Bergmann

Wolf BergmannDie Symptome – „Zeichen“ – sind unübersehbar: Unsere industrielle Wachstumsgesellschaft, ihre materialistisch-dualistische Wissenschaft und die von ihr geprägte Medizin sind in einer Dauerkrise, die mit den bisherigen Mitteln nicht lösbar ist. Wir leben in einem sterbenden System des Raubbaus an der Natur, der Konkurrenz und der tödlichen Profitmaximierung. Zugleich sind wir Teil eines sich vollziehenden Wandels hin zu einem ökologisch nachhaltigen, sozial gerechten und spirituell sinnerfüllten Leben in Kooperation mit der Natur.

 

Wie beim Übergang von der Raupe zum Schmetterling versucht das „Immunsystem“ des alten Systems mit allen Mitteln, das Entstehende Neue zu bekämpfen und zu vernichten. Das Neue muß sich unter der tödlichen Bedrohung des sich aufbäumenden Alten immer wieder neu entwickeln, wachsen und vernetzen.

In dieser Zeit teilweise dramatischer Zuspitzungen der Krise – Kollaps des Finanzsystems, immer brutalere Kriege um Ressourcen, Fukushima, Tsunami, Unwetterkatastrophen aller Art – gibt die sog. Tiefenökologie eine wunderbar ermutigende Orientierung.

Es ist eine Bewegung, in der seit den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts Menschen in der ganzen Welt daran arbeiten, „politische Verantwortung, ökologische Aktion, spirituelles Wachstum, ganzheitliche Wissenschaft und psychologische Krisenbewältigung miteinander zu verbinden.“*  Daraus sind in der ganzen Welt zahlreiche Initiativen zum Aufbau einer zukunftsfähigen Gesellschaft entstanden.

Homöopathische Wissenschaft und Heilkunst ist aufgrund ihrer Ehrfurcht und Achtung vor der Lebenskraft, ihres ganzheitlichen Verständnisses und aufgrund der Stärkung der Eigenheilkräfte und der Eigenverantwortung des Individuums in einzigartiger Weise geeignet, sich als starke Kraft in dieses Feld bewusst einzubringen.

 

Vita

 

  • Jahrgang 1943
  • Große, zunächst schulmedizinische Allgemeinpraxis in München
  • 1987 Zusatzbezeichnung Homöopathie
  • Seit 1991 klassische Homöopathie als Kassenarzt in Freiburg.
  • Seit 2010 in Privatpraxis.
  • Mitglied im Dozententeam Homöopathie Freiburg.
  • Langjährige Beschäftigung mit Fragen der Nachhaltigkeit.
  • U.a. Teilnahme an tiefenökologischen Seminaren mit Joanna Macy.
  • Intensive Arbeit zu Fragen der biologischen Wirkungen von ionisierenden und nichtionisierenden Strahlen.
  • Mitglied der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) und der mobilfunkkritischen „Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie.“

 

 

zurück zur Übersicht



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.
.

xxnoxx_zaehler